Der Dornahof

Der Dornahof

Die Wurzeln des Dornahofes liegen in der christlichen Nächstenliebe. Sie bildet das stabile Fundament, auf dem unser Verein aufbaut. Das haben alle unsere Standorte gemeinsam.

In seiner Funktion jedoch ist jeder Standort einzigartig und auf die verschiedensten Bedürfnisse ausgelegt.

 

 

Ein starker Verbund

Der Dornahof wurde im Jahr 1883 gegründet. Er ist ein Einrichtungsverbund und Teil des Vereins 
Diakonieverbund DORNAHOF & ERLACHER HÖHE e.V., zu dem auch die Einrichtung ERLACHER HÖHE gehört.
Der Dornahof ist Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg.
Die Arbeit mit Menschen aus christlicher 
Verantwortung heraus steht im Zentrum unseres Handelns. 


So heißt es in §2 unserer Satzung:

"...der Verein setzt sich die Aufgabe, in christlicher Verantwortung 
Menschen in sozialen Notlagen (insbesondere Menschen in Wohnungsnot, 
am Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen und Menschen mit einer Behinderung und /oder Pflegebedarf) unter Anwendung fachwissenschaftlicher Erkenntnisse zu helfen und sie im Sinne von Teilhabe und Inklusion zu unterstützen..."


An den Standorten
  • Altshausen (Stammhaus/ Haupteinrichtung)
  • Bad Buchau (Dornahof Integrationsbetriebe)
  • Bad Saulgau
  • Biberach
  • Ravensburg
  • Riedlingen (Dornahof Integrationsbetriebe)
  • Tübingen
  • Tuttlingen

leisten wir individuelle Hilfe nach §§ 67 ff SGB XII, SGB II/III und SGB IX für ehemals Wohnungslose und am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen sowie in unseren Integrationsbetrieben nach §§ 132 ff SGB IX.

Biberach
Ravensburg
Tuttlingen
Bad Saulgau

Satzung Diakonieverbund Dornahof und Erlacher Höhe e.V.

Zum Download bitte hier klicken.


Leitbild Einrichtungsverbund Dornahof

Zum Download bitte hier klicken.


Jahresbericht 2016/17

Der neue Jahresbericht ist da!
Zum Download bitte hier klicken


Die Vorstände

Albrecht Weil
Tel.: 07584 925-100
Mail: a.weil(at)dornahof.de

Volker Braun
Tel.: 07584 925-110
Mail: vbraun(at)dornahof.de


Unser Organigramm

Zum Download bitte hier klicken.


Zur Ansicht der Dokumente
ist der Adobe Acrobat PDF-Viewer nötig.
Diesen erhalten Sie über Anklicken des Icons: