Neues über den
DORNAHOF


Ehinger Delegation besucht DORNAHOF

19.03.2018

Schulleiter, Schulträger und Mensakräfte aus Ehingen besuchten am 09. März den DORNAHOF. Seit diesem Schuljahr werden die drei Ehinger Schulmensen vom DORNAHOF beliefert. Die Besucher konnten sich hier am Standort Altshausen ein umfassendes Bild machen und waren voll des Lobes. Erfreulich findet der Ehinger Bürgermeister Wolf, "dass das Mensaangebot von den Schülerinnen und Schülern sichtlich gut angenommen wird." So seien die Essenszahlen in den Ehinger Schulmensen seit dem Start zum neuen Schuljahr und der damit einhergehenden Erweiterung des Essensangebots deutlich gesteigert worden. „Wir freuen uns, wenn dieser Trend weiter anhält, da der neue Anbieter aus unserer Sicht gutes, ausgewogenes und gesundes Essen an unseren Schulen anbietet.“, meinte Wolf. 

Auf dem Foto stehen von links nach rechts: Gaby Bayer (Schulträger), Alexander Bochtler (Schulleiter Realschule), Ulrike Dürrich (Mensakraft Längenfeldschule), Dagmar Fuhr (Schulleiterin Michel-Buck-Schule), Max Weber (Schulleiter Längenfeldschule), Volker Braun (Geschäftsführer DORNAHOF), Bürgermeister Sebastian Wolf, Doris Bordonaro (Mensakraft Realschule)

Mehr über den Termin lesen Sie in der Pressemeldung der Schwäbischen Zeitung hier.

 

DORNAHOF CNC-Präzisionstechnik Lieferant des Jahres!

12.03.2018

Wir gratulieren unserem engagierten Bad Buchauer DORNAHOF Team im Bereich CNC-Präzisionstechnik zur Auszeichnung als „Lieferant des Jahres 2017“ in der Kategorie Flexibilität beim Unternehmen Franz Kessler GmbH. Das Unternehmen rief alleine 2017 12.662 Bestellungen mit einer Teilevielfalt von 4500 unterschiedlichen Artikeln bei der DORNAHOF CNC-Präzisionstechnik erfolgreich ab. Gleichzeitig wurden auch kurzfristige Aufträge mit Lieferzeiten innerhalb von drei Tagen bis zu zwei Wochen abgedeckt. Mehr darüber lesen Sie hier.

 

Zum Haushaltsbeschluss des Gemeinderats Friedrichshafen

06.03.2018

Wir freuen uns, dass die Stadt Friedrichshafen im Haushalt 2018/2019 die Planungsmittel für die bauliche Verbesserung in der städtischen Obdachlosenunterbringung Keplerstraße 7 bereitstellt. Der Beschluss sieht vor, dass in der über 50 Männer beherbergenden Unterkunft aus drei bisherigen Doppelzimmern sechs Einzelzimmer gewonnen werden und darüber hinaus die Etagenbäder durch Nasszellen ersetzt werden, die jeweils zwei Bewohner gemeinschaftlich nutzen. Mehr darüber lesen Sie hier.

 

Vertrag Notübernachtungsstelle/Ravensburg unter Dach und Fach

27.02.2018

Am Mittwoch, den 21.02.2018 unterzeichneten der Vorstand des DORNAHOF Einrichtungsverbunds e. V. Albrecht Weil (Foto li.) und der Erste Bürgermeister der Stadt Ravensburg Simon Blümcke (Foto re.) eine zweiteilige Vereinbarung bezüglich der Neukonzeption kommunale Notübernachtungsstelle einschließlich Erfrierungsschutz. Hierzu trafen sie sich in der Notübernachtungsstelle in Ravensburg in der Florianstraße 2/20. Mehr über die Vereinbarung sowie über die Notübernachtung lesen Sie hier

 

Guten Appetit heißt es dienstags in der Keplerstraße.

27.02.2018

In der Obdachlosenunterkunft in Friedrichshafen herrscht dienstags ab halb zehn in der Küche neben dem Hauscafé Hochbetrieb. Drei ehrenamtliche Köche zaubern immer dienstags ein Menü für die Bewohner der Keplerstraße 7. Das Gekochte wird anschließend gemeinsam bei Tisch genossen. Mehr über die dienstägliche Kochaktion lesen Sie hier.

 

Auf dem Foto zu sehen sind von li. nach rechts: Bernd Ammann, Heinz Machwitz, Hermann Nistl.

 

Bauprojekt Großküche liegt im Plan

15.01.2018

Am Freitag, den 12.01.2018  gab es anlässlich des Großküchenbaus am Einrichtungsverbund DORNAHOF Altshausen etwas zu feiern: Gemeinsam mit 40 Handwerkern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Küche feierten die Vorstände Volker Braun und Albrecht Weil ein Helfer- und Halbzeitfest und sagten damit auch jetzt schon allen Beteiligten "Danke".

Mehr über die Feier lesen Sie in dem Artikel der Schwäbischen Zeitung hier.    

 

DORNAHOF ehrt Mitarbeiter zum Betriebsjubiläum

15.01.2018

Der Einrichtungsverbund DORNAHOF gratulierte im Dezember 2017 an den Standorten Altshausen, Bad Buchau und Riedlingen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ihrem Betriebsjubiläum. Die Vorstände Albrecht Weil und Volker Braun dankten den Jubilaren herzlich für ihre langjährige Betriebstreue und besondere Leistungen, die für den Einrichtungsverbund DORNAHOF über viele Jahre hinweg konstant erbracht wurden und überreichten jedem hierfür eine Urkunde.

Mehr über die Ehrungen lesen Sie hier.

 

Ausschreibung

04.12.2017

Ausschreibung Gewerke Modernisierung Württemberger Hof Ravensburg

Sie finden die Informationen zur Ausschreibung "Modernisierung Württemberger Hof Ravensburg" hier

 

Mitgliederversammlung Diakonieverbund

17.11.2017

Mitgliederversammlung des Diakonieverbund DORNAHOF & ERLACHER HÖHE informierte am 17. November über aktuelle DORNAHOF-Projekte.


Prof. Weth verabschiedete anschließend die langjährigen Verwaltungsräte Dr. Rudi Metzger, ehem. Ärztlicher Direktor des ZfP Bad Schussenried und BM i.R. Kurt König mit herzlichem Dank für ihr über zwanzigjähriges vielfältiges und treues Mitwirken im Aufsichtsgremium des Diakonieverbund DORNAHOF & ERLACHER HÖHE e.V.

Mehr über die Mitgliederversammlung lesen Sie hier.

 

Baustelle Großküche

21.09.2017

Seit Juni herrscht auf der Baustelle der Großküche auf dem Gelände des Dornahof in Altshausen reger Betrieb. Sehen Sie den Baufortschritt in Bildern.

 

Das Bild vom Dornahof zurechtgerückt

28.08.2017

Das Bild vom Dornahof zurechtgerückt Im Rahmen der Serie der Schwäbischen Zeitung - Ausgabe Bad Saulgau - "SchwZ öffnet Türen für Leser" wurde auch der Dornahof vorgestellt und Lesern die Möglichkeit geboten, bei einem Besuch die Einrichtung kennenzulernen. Lesen Sie den Artikel über den Besuch der Leser auf dem Dornahof.

 

Herzliche Gratulation zum Meisterbrief.

03.08.2017

Gärtnerei am Dornahof: Markus Ziegler, Mitarbeiter in der Gärtnerei des Dornahof hat die Meisterprüfung zum Gärtnermeister erfolgreich bestanden.

Auf dem Foto v. l. n. r.: Karl-Heinz Wetzel, Leiter der Gärtnerei am Dornahof, Markus Ziegler, Volker Braun, Vorstand des Dornahof.

 

 

Laufkilometer für einen guten Zweck

14.07.2017

Tuttlingen: Das sportliche Engagement der Mitarbeiter von KARL-STORZ erbrachte Spendengelder.

Laufkilometer in Spenden gewandelt – KARL STORZ Mitarbeiter laufen für den guten Zweck Auch in diesem Jahr nutzt KARL STORZ das sportliche Engagement seiner Mitarbeiter, um hiermit lokale Initiativen mit einer Spende zu unterstützen. An der Tuttlinger Laufveranstaltung run & fun (Mai 2017) sowie am Berliner Firmenlauf (Juni 2017) nahmen knapp 100 KARL STORZ Mitarbeiter teil, die eine Summe von insgesamt 770 Kilometer erliefen. Jeder Laufkilometer wurde mit einem Spendenbetrag von 1 € honoriert und von Dr. h. c. mult. Sybill Storz auf eine großzügige Spendensumme von 1.500 € erhöht. Hinzu kommt der Erlös in Höhe von 300 € der Betriebssportgruppe KARL STORZ Aktiv e.V., der im Rahmen der KARL STORZ Medaillenbeschriftung bei run & fun 2017 gesammelt werden konnte. Die Spendensumme in Höhe von 1.800 € wird in diesem Jahr jeweils hälftig an den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Tuttlingen e.V. und die Einrichtung Dornahof Tuttlingen gespendet. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr die Summe von jeweils 900 € an zwei soziale Einrichtungen in Tuttlingen spenden können und hiermit einen kleinen Beitrag zum Wohle von Kinder und Menschen in schwierigen Lebenslagen leisten können. Insbesondere danken wir auch unseren Mitarbeitern, die nicht nur Freude am Sport und Teamgeist bewiesen haben, sondern fleißig Laufkilometer für den sozialen Zweck absolviert haben.“, so Dr. h. c. mult. Sybill Storz. Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Tuttlingen e.V. – vertreten durch die Vorsitzenden Irmgard Rieger und Hans-Peter Seute – bedankten sich anlässlich der Spendenübergabe herzlich für die Unterstützung. Der Verein setzt sich seit über 50 Jahren für den Schutz von Kindern, für Kinderrechte sowie für verbesserte Lebensbedingungen von Kindern und Familien in Tuttlingen ein. Auch Andreas Schneider, Leiter des Dornahof Tuttlingen, freute sich über die Spende, die wiederum Menschen in sozialen und existentiellen Notlagen zugutekommen wird. An zwei Standorten in der Stadt Tuttlingen bietet der Dornahof Wohn- und Betreuungsangebote für Wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen.